X

Büroadresse

Industriestr. 8, 68542 Heddesheim

Rufen Sie uns an

+49 6203 9378440

Öffnungszeiten Büro

Mo - Fr 12.00 - 17.00

All posts by Bernhard Metz

6 Merkmale einer gesunden Beziehung für ein schöneres Leben

Warum es so wichtig ist, diese 6 Merkmale einer gesunden Beziehung zu kennen lesen Sie hier:

  1. Sie akzeptieren einander so wie Sie sind. Sie versuchen nicht den anderen zu ändern oder zu erziehen. In Ihre gesunden Beziehung gibt’s keine Kritik oder Entwertung.
  2. Sie reden viel miteinander und wissen alles über die Gefühle und Wünsche Ihres Partners. Wenn Sie auf eine neue Idee kommen, dann ist Ihr Partner der Erste, mit dem Sie das besprechen. Sie langweilen sich nicht, wenn Sie z.B. am Flughafen lange warten müssen.
  3. Sie entwickeln sich zusammen und stehen Ihrem Partner nicht im Weg zu seinem Ziel, aus Angst ihn zu verlieren oder wegen Eifersucht.
  4. Sie haben gemeinsame Ziele und Interessen. Sie sind in Grundfragen einer Meinung: was z.B. Ehe, Finanzen, Kinder, Sex, gesunde Beziehung oder Reisen angeht.
  5. Sie sind aneinander interessiert: Ihnen ist es nicht egal was Ihr Partner fühlt, Sie versuchen nicht Ihre Interessen durchzukämpfen oder die Grenzen von Ihrem Partner zu verletzen.
  6. Sie respektieren Ihren Partner und werden von ihm respektiert. Das bedeutet unter anderem, dass Sie keine persönlichen Beleidigungen benutzen, auch wenn Sie streiten, oder dass Sie auf die Gefühle von Ihrem Partner Rücksicht nehmen, auch wenn sie für Sie „nichts besonderes“ sind.

Russische Frauen wissen i.d.R. Bescheid über diese Merkmale. Wollen Sie eine Beziehung mit einer russischen Frau eingehen, dann kommen Sie zu uns. Wir helfen Ihnen bei der Wahl.

Lesen Sie auch den folgenden Beitrag: Warum es mit russischen Frauen nicht klappt.

Vorurteile gegenüber russischen Frauen

In der europäischen Kultur gibt es viele Stereotype was russische Frauen angeht.

Nur ein Teil davon entspricht der Realität. Der andere Teil muss erklärt werden. Lassen Sie uns das im Detail betrachten:

Russische Frauen verbringen viel Zeit damit um sich zu pflegen und gehen nie ungeschminkt raus. Das stimmt. Dabei arbeiten sie hart, sind mit Selbstbildung beschäftigt, erziehen Kinder, führen den Haushalt und versuchen eine harmonische Beziehung mit ihrem Ehemann zu bilden.

Wenn ihre Schönheit und ihr gepflegtes Erscheinungsbild Ihnen immer noch im Wege stehen, dann müssen sie sich fragen, ob sie Probleme mit Ihrem Selbstbewusstsein haben. In Europa denkt man, man sollte zwischen Intellekt oder Schönheit wählen. Die russische Frau ist ein tolles Beispiel dafür, dass man(n) Beides genießen kann.

Russische Frauen sind so etwas wie Barbies oder Prinzessinnen, die nur auf einen Sugar Daddy warten, der kommt und ihre Probleme löst oder die Verantwortung für ihr materielles Wohlergehen übernimmt. Man muss fairerweise aber auch sagen, dass es solche Frauen in Russland gibt, genauso wie auch in Deutschland, Spanien, Italien usw. Um objektiv zu sein, muss man erwähnen, dass russische Frauen wirklich Männer bevorzugen, die gut verdienen. Doch das ist nicht zu verwundern, wenn man die Natur mit ins Spiel nimmt. Eine Familie zu gründen und Kinder zu haben ist besser mit einem Mann, der keine materiellen Schwierigkeiten hat.

Russische Frauen sind anspruchsvoll, sie verlangen von einem Mann, dass er „oh nein!“ ein Mann bleibt, und ihr Blumen schenkt, die Tür aufhält, schwere Tüten trägt und für sie im Cafe zahlt. Sind das wirklich zu hohe Ansprüche für einen liebenden Mann?

Wollen Sie wissen was eine Frau denkt, wenn Sie ihr zum hundertsten Mal zu erklären versuchen, dass Ritter- und Prinzessinnenzeiten vorbei sind, und dass heutzutage Männer und Frauen gleiche Rechte haben? Sie denkt, wie soll ich mit so einem Mann eine Beziehung führen, wenn er schon am Anfang unserer Love-Story so kleinkariert ist und nicht bereit ist für mich solche einfachen Sachen zu machen. Das ist auch logisch. Aufmerksamkeit ist für eine Russin wie ein Lackmustest, der ihr hilft festzustellen, ob ein richtiges Interesse besteht oder nicht.

Es gibt eine Regel, die all Ihre Würde und Leistungen erschlägt: wenn Sie nicht bereit sind sich zu ändern oder bestimmte Sachen zu machen, die für Ihre Frau wichtig sind, auch wenn diese Sachen mit Ihren Prinzipien dissonieren, dann ist es ihr völlig egal, ob Sie ein intelligenter, zielorientierter Mann in der Vollkraft Ihrer Jahre sind, der Humor hat und gut verdient.

Sie sollen immer daran denken, wenn Sie eine Beziehung mit einer Russin eingehen (eigentlich, stimmt das nicht nur für Russinnen): Ein Mann, der sich für sie nicht verbessern und nichts an seinem Leben ändern will, ist ihre Aufmerksamkeit nicht Wert. Das heißt natürlich nicht, dass sie vor hat in Ihrem Leben alles nach ihrem Geschmack zu gestalten und dass Sie außer einem Ehevertrag auch eine lange Anforderungsliste unterschreiben müssen, um Ihre Liebe zu Ihr zu bestätigen.

Aber überlegen Sie sich nochmal bevor Sie wieder sagen: „warum muss ich immer zu dir fahren? Jetzt bist du dran!“, was ist Ihnen wichtiger? Ihre Prinzipien oder sie. Denken Sie einfach daran, dass Sie in diesem Fall kein Spiel auf ein Tor mit ihr spielen. Es geht nur um bestimmte Anstrengungen, wenn der Mann am Anfang der Beziehung einfach mehr macht als die Frau.

Sieht sie, dass man mit Ihnen durch dick und dünn gehen kann, dann belohnt sie Sie für all Ihre Bemühungen. Man weiß doch, dass Russinnen mit Ihrer Fürsorglichkeit und Liebe immer einen Vorteil vor kalten und pragmatischen deutschen Frauen hatten.

Eine Russin muss aber sehen wem sie Ihr Herz schenkt. Zeigen Sie es ihr!

Warum es mit russischen Frauen nicht klappt

Aus diesen Gründen kommen Sie bei russischen Frauen nicht gut an:

Lesen Sie auch den Artikel warum Männer Angst vor intelligenten Frauen haben

1. Ordnen Sie Ihre Emotionen

Hören Sie mehr auf ihre Gefühle und nicht so sehr auf die männlichen und pragmatischen Lösungen. Dabei sollten Sie besser an sich denken, als an die russische Frau, denn sie ist nicht so schnell damit. Frauen brauchen mehr Zeit, um mit ihren Gefühlen im Klaren zu sein. Drängen Sie sich der Frau nicht auf und lassen Sie sie über ihre Gefühle klar werden.

2. Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres

Seien Sie nicht nachlässig. Sie können dabei trotzdem lässig sein. Frauen mögen es nicht, wenn Sie mit Löchern im Hemd rumlaufen oder übel riechen. Sie müssen aber nicht unbedingt die teuersten Klamotten kaufen und das beste Parfüm auftragen. Ordentlich bedeutet nicht teuer.

3. Verbindlichkeit ist Trumpf

Geben Sie ihrer Traumfrau eine Perspektive für die Zukunft und seien Sie klar dabei. Wenn Sie z.B. Kinder oder andere gemeinsame Ziele haben wollen, dann sagen Sie das auch und seien Sie konkret, indem Sie Taten sprechen lassen.

4. Zeigen Sie ihr, wie wichtig sie ist

Frauen lieben natürlich Luxus, wenn Sie es sich leisten können. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie ihr teure Geschenke machen müssen. Sie müssen nur erkennen, dass Sie es Ernst meinen und auf das hören was sie braucht. Stehen Sie zu ihr, auch wenn Sie Unrecht hat und klären die Sache später. Seien Sie aufmerksam, zärtlich und hilfsbereit dann macht die russische Frau alles für Sie.

5. Keine Frau spielt  gerne die zweite Geige

Zeigen Sie ihr, dass sie wichtig für Sie ist. Denken Sie an ihre Frau, sonst wird sie sich unsicher bei ihrer Partnersuche fühlen. Dies könnte dann dazu führen, dass sie sich für jemanden entscheidet, der sie als Priorität Nummer eins betrachtet. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie nicht mehr auf den Tennisplatz gehen dürfen. Vermissen ist Pflicht!

6. Die Frau ist die Fee, aber Sie sind nicht der Held

Wenn Sie keine besondere Fähigkeit haben, auf die ihre Angebetete stolz sein kann, dann schenken Sie ihr Aufmerksamkeit. Dies genügt in vielen Fällen so und macht Sie zum Helden, auch wenn die Frau das Sagen hat (zumindest Zuhause).

Lesen Sie hier den Artikel warum Männer Angst vor intelligenten Frauen haben

 

Warum Männer Angst vor intelligenten Frauen haben

Männer wollen nicht dumm da stehen, wenn ihre Bekannten und Verwandten merken, dass die eigene Frau intelligenter ist als der Mann selbst, deswegen steht das Ego des Mannes einer Beziehung zu einer intelligenten Frau oft im Wege. Es gibt aber Abhilfe, die der Mann erkennen muss, nämlich:

 

Es gibt 2 Typen von intelligenten Frauen:

 

1. Zum ersten Typ gehören Frauen, die gut wissen, wann sie schweigen und still bleiben sollen, wie sie ihren Mann motivieren sollen und wie sie ihr Leben gestalten können, bei dem sich alle Familienmitglieder wohl fühlen. Sie wissen etwas aus sich zu machen, sie konstruieren Situationen wo sich ihr Mann als Mann (Held) fühlt und verhält, und als schöner Bonus genießen diese Frauen seine Männlichkeit. Männer sind verrückt nach solchen Frauen und kommen nie auf die Idee vor ihnen Angst zu haben.

2. Zum zweiten Typ gehören Frauen die nur behaupten dass sie intelligent seien. Sie streiten gerne, versuchen sich immer ins Rechte Licht zu rücken, korrigieren den Mann ständig, machen sich lustig über ihn und weisen ihm gerne auf seine Fehler hin. Sie sind noch dabei sehr stolz auf ihre Intelligenz. Männer mögen so etwas nicht und sind deswegen verängstigt. Hätten Sie Lust mit so einem Mensch ihr Leben lang zusammen zu sein?
Hier geht es um typisches „Ich weiß alles besser als du, halt den Mund“.
Es geht nicht nur um die Angst vor anderen dumm auszusehen, sondern auch um die eigene Abneigung von einem Menschen, der keine Respekt für ihn und seine Gefühle hat, weil sie die ganze Zeit nur ihr Wissen demonstriert.
Also: entscheiden Sie sich besser für eine intelligente Frau des ersten Typs.

Partnerschaft: Wie man richtig streitet

Haben Sie sich schon mal mit Ihrem Partner verkracht?

Es gibt kein Paar, bei dem es noch nie gekracht hat. Denn Streiten gehört einfach dazu, denn es ist ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung. Dabei ist es wichtig zu wissen wie man streitet, so dass es zu einem Instrument wird, die Beziehung zum eigenen Partner zu verbessern und zu stärken, und nicht zu ruinieren.

 

⭐️Das sind die wichtigsten Regeln eines richtigen Streits zwischen Partner:

 

✔️ Sprechen Sie Ihre Gefühle aus statt Bewertungen am Verhalten Ihres Partners zu machen. Ein Beispiel: „Es macht mich traurig, dass du nicht an mich gedacht hast“ anstatt „Du bist ein Egoist“.

✔️ Fallen Sie nie auf eine Stand der Beleidigungen und Beschimpfung herab. Der Streit ist irgendwann vorbei, aber das Schuldgefühl sitzt tief drin bei Ihnen und bleibt Ihnen lange erhalten.

✔️ Unterscheiden Sie zwischen sachlichem und unsachlichem Streit. Der erste dient dem Zweck ein Problem zu lösen, der zweite entsteht einfach so aus dem Nichts wegen Müdigkeit oder aus Stress; in dem Fall ist es besser eine Pause zu machen und später zum Gespräch zu kommen.

✔️ Machen Sie sich kein schlechtes Gewissen wegen dem Streit, denn Konflikte sind in jeder Beziehung eine ganz normale Sache.